Hamburger, raus aus den Wohnungen und ab zum Nordkinder Lagerverkauf!

Schon wieder Werbung? Oh ja!

Wir haben in Griechenland ein so wunderschönes Fotoshooting mit der Sommerkollektion von Nordkinder gemacht. Und dann, schwups, waren wir wieder da und es ist so viel passiert. Erst mal den Bus leer räumen, Berge von Wäsche waschen, viel Arbeiten, alte Projekte abgeben, neue annehmen, einen Welpen aussuchen. Dinge besorgen, den Garten machen, den absolut sonnigen September in vollen Zügen geniessen. Und dann, nämlich in Hamburg genau HEUTE, ist er auf einmal da der Herbst! Der Hund jagt herunterfallenden Blättern hinterher, die Kinder tragen dicke Strickjacken, die Farben ändern sich. Oh nein, denke ich, wohin denn jetzt mit meinem sonnigen, heißen Griechenland-Nordkinder Artikel! Auf den nächsten Sommer warten?

bildschirmfoto-2016-09-28-um-12-27-55Nein. Es gibt zwei eigentlich absolut plausible Gründe ihn ganz genau jetzt zu bringen. Zum einen, für alle Hamburger: Vom 29.09. bis 01.10. findet ein Nordkinder Lagerverkauf statt. In der Bismarkstrasse!

Und wer skandinavische Kindermode mag, einen Winterbedarf an Finkid Jacken braucht, oder aber auch sonst gerne durch schöne Sachen stöbert, der sollte sich das nicht entgehen lassen.

Und zum anderen sind z.T. genau die Teile, die wir in Griechenland vor der Kamera hatten, gerade jetzt im Sale. Vorausschauend kaufen ist schwierig? Ja und nein. Ich ärgere mich tatsächlich jeden Herbst, warum ich nicht im Frühjahr einen Schneeanzug im Sale gekauft habe. Wie viel wachsen Kinder denn in sechs Monaten?

Als wir den Bus gekauft haben, hat Paul immer gesagt: Antizyklisch kaufen! Das spart Geld. Warum machen wir das nicht auch bei der Kleidung so? Ich kaufe tatsächlich gerne im voraus. Ich mag es, wenn die Kinder ihre Sachen lange tragen können. Ich habe kein Problem mit hochgekrempelten Ärmeln, oder Kleidern, die Anfangs bis übers Knie gingen, und am Ende nur noch bis kurz über den Po. Eine nicht nur Kosten sparende Variante, sondern auch Nachhaltiger.

Ach ja, und drittens ist es immer gut, sich im Herbst noch ein bisschen wehmütig an den Sommer zu erinnern 🙂

Jeder kennt Danefae, aber niemand kennt dry? Wir auch nicht. Bis zu unserem Shooting in Griechenland. Dyr ist Danafeas Tochterfirma. Und statt der typischen Wikinger Prints gibt es hier ganz viele Tiere und qualitativ hochwertige Stoffe in sehr schönen Farben. Also wer mal etwas Danefae Abwechslung braucht!

Pünktchen Rock von Polo.  Definitiv zu warm für Griechenland. Ausserdem hatte Ida gleich Ketchup drauf geschmiert. Der ging zum Glück aber wieder raus und jetzt ist der Rock Herbst tauglich!

Wer mutig für starke Prints und kräftige Farben ist findet hier mehr von Molo! 

img_7829-kopie

 

Unschlagbar, wunderschön und sogar für Kids und für die Mama: Die Sandalen der Firma Salt Water.  (Als Mama braucht man ja glücklicherweise gar nicht vorausschauend kaufen was die Größe betrifft. Die passen ja zum Glück immer 🙂

bildschirmfoto-2016-09-28-um-13-39-30

img_7812-kopie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s