Hydrophil, eine Liebe, die über Wasser hinaus geht

IMG_9339
Christoph und Wanja von Hydrophil

Ida duscht. Wenn Ida morgens nicht duschen darf, dann kreischt sie. Manchmal stellt sie sich drunter und sagt: Hier komme ich nie wieder raus. Ich befürchte, sie meint das ernst.

Ida benutzt viel Schaum. Ich gehe alle paar Minuten mal fragen, ob sie fertig sei. Ida ist nicht fertig. Wenn es nach ihr ginge, dann ist sie nie fertig. Und das Wasser läuft.

Ich wasche Wäsche. Ich stelle den Geschirrspüler an. Abends, wenn die Kinder nach einem Glas Wasser fragen, hole ich das Wasser aus dem Hahn in der Waschküche. Die ist nun mal am dichtesten am Kinderzimmer dran. Ich lasse es laufen. Aus Angst, es könnte etwas in den Rohren sein. Ich benutze den Hahn sonst so selten.

Die Kinder gießen im Garten, obwohl es geregnet hat. Ich gieße drinnen. In der Badewanne spüle ich matschiges Sandspielzeug ab. Das Wasser läuft.

In unserem Leben läuft das Wasser immerzu. Wir fragen nicht danach. Unsere Kinder empfinden Wasser als Selbstverständlichkeit. Muss ich sie in ihren Köpfen zum Wasser sparen ermahnen, obwohl es doch etwas ist, dass uns so im Überfluss erscheint?

In Kanada in der Wildnis haben sie nur einmal am Tag gespült. Wasser hatte einen anderen Wert. Als wir zurück waren, haben sie auch nicht gespült. Und ich habe sie darauf hingewiesen. „Warum ist Wasser in Kanada wertvoller als bei uns?“ hat Emil gefragt.

Welchen Wert hat Wasser?

Vor zehn Jahren bin ich bei Viva con Agua eingestiegen. Einer gemeinnützigen Organisation, die sich für Trinkwasserprojekte auf dieser Welt einsetzt. Ich bin nach Äthiopien, Uganda, Nicaragua und Kuba gereist. Und habe Wasser in seinem Wert erkennen können. Wasser ist kein Überfluss. Und keine Selbstverständlichkeit.

Bildschirmfoto 2016-03-01 um 10.51.11

Unser Bewusstsein für Dinge entwickelt sich ständig aus der Aktualität heraus. Wenn ich aus Afrika zurück komme, ist mir der Wert von Wasser erschreckend bewusst. Nach Jahren wieder hier, mit Tagen am Planschbecken und vollgekotzten Bettdecken, die ich im halbstunden Takt wasche, ist mir der Wert von Wasser gar nicht mehr bewusst. Es ist ja so einfach. Und immer da. Ich brauche nichts zu hinterfragen. Oder doch?

Die Jungs von Hydrophil hinterfragen das. Und zwar jeden Tag. Und sie hatten keine Lust mehr Dinge als Selbstverständlich hinzunehmen, nur weil es so bequem war. Sie waren bereit etwas zu ändern. Und uns am Thema Wasser teilhaben zu lassen. In ihrem BLOG ist Wasser bestimmendes Thema. Und wer das liest, mal eben zwischen Kindergarten und Einkaufen, der schärft sein Bewusstsein für etwas, dass wir ständig verdrängen in unserem Alltag. Denn wir können es besser machen. Und das geht sogar ganz einfach:

IMG_3142In dem wir Produkte konsumieren, die Wasserneutral hergestellt wurden. Und wie wir finden, dabei auch noch wahnsinnig schön aussehen. Wie die Bambus Zahnbürsten von Hydrophil. Die sind aus unserem Bad nicht mehr wegzudenken. Die Zahnbürsten werden in China hergestellt, und weil die Jungs von Hydrophil nichts tun, ohne es nicht bis ins Detail für Gut zu befinden, ist Wanja dort hin gereist und hat uns bei einem üppigen Essen von seinem Besuch in der Fabrik berichtet. (Emil und Ida wollen jetzt auch nach China.) Bambus ist ein sehr schnell nachwachsender Rohstoff, aber das gilt nur wenn er in seinem natürlichen Lebensraum wachsen kann. Die Bambuspflanze in unserem Garten würde wohl kaum für einen Satz Zahnbürsten reichen.

 

Eine Bambuszahnbürste kaufen macht uns nicht arm. Aber sie rüttelt vielleicht etwas in uns wach – das Bewusstsein für den Wert der Dinge. Wir können so einfach und im kleinen die Dinge zum Guten ändern. Wir können so winzige Schritte unternehmen, wie den Kauf einer Zahnbürste, um die Welt für unsere Kinder ein kleines bisschen besser zu machen. Wir können unsere Plastikbecher gegen Bambusbecher austauschen. Und uns vor dem Regen schützen, in dem wir Regenponchos aus Kartoffelstärke tragen. Klingt uncool? Ist es aber nicht. Denn Hydrophil präsentieren sich nie als die Weltverbesserer aus dem Öko Laden. Sie zeigen, dass jeder ganz einfach etwas ändern kann – in seinem eigenen kleinen Badezimmer. Sie zeigen, dass sich gutes Design und Nachhaltigkeit nicht ausschließen müssen. Das wir ganz leicht im Alltag mit einem kleinen Schritt etwas großes in den Köpfen verändern können.

Und dafür liebe ich sie.

Und wer das ausprobieren möchte, der sollte jetzt schnell auf deren Seite gehen. Denn wir sind nur einen Klick davon entfernt, die Welt für unsere Kinder ein kleines bisschen besser zu machen. Sie werden es uns eines Tages danken.

Bildschirmfoto 2016-03-01 um 10.49.59

 

Verlosung!

Oder ihr gewinnt einfach das komplette Hydrophil Badezimmer Set einschließlich zweier Kinderzahnbürsten zusätzlich. Die Farbe ist frei wählbar! Einfach in den Kommentaren einen Satz vermerken, in dem ihr darüber schreibt, warum wir diesen Planeten für unsere Kinder schützen sollten (Und nicht bei Leonardo di Caprio klauen….) 

 

 

IMG_0067

 

Advertisements

11 thoughts

  1. Eigentlich reicht ein Spaziergang im Wald, um zu erkennen, wie wertvoll und wunderschön unser Planet ist. Noch eindrücklicher wird es, wenn man Wüsten, Meere, Dschungel, Steppen, Seen und Graslandschaften auf der ganzen Welt bewundern kann. Einen Grund, das für unsere Kinder und Kindeskinder zu erhalten, braucht es nicht. Die Schönheit dieser Welt ist ein Grund für sich. Jeder kann einen kleinen Beitrag leisten, sie zu schützen und das Bewusstsein hierfür auch bei unseren Mitmenschen zu stärken. Finde ich toll, dass ihr das tut.

    Gefällt mir

  2. Ich glaube es ist die Natur mit all ihren Geheimnissen, mit ihrer Stille, ihrer Gewalt die uns andächtig inne halten lässt, die uns uns selbst erkennen lässt unsere Größe und unsere Winzigkeit alles auf einmal und uns eins werden lässt mit dem Moment und der Ewigkeit.

    Gefällt mir

  3. Die Natur ist quasi unser aller Mutter. Ohne sie sind wir hilflos und nicht allein lebensfähig. Ein Spaziergang im Wald, an der See, in den Bergen oder durch blühende Felder ist so erholsam und schön, wie eine Stunde mit Mama kuscheln. Und dies ist auch als erwachsener Mensch so heilsam. 🍀

    Gefällt mir

  4. Wir haben nur diese eine Welt, alleine deswegen ist sie schon schützenswert. Seitdem ich ein Kind habe ist mir das aber noch viel mehr bewußt. Danke für den tollen Tipp! Zahnbürsten sind schon bestellt 🙂

    Gefällt mir

  5. Die Natur ist schützenswert, da es sie nur einmal gibt. Alles Zerstörte ist unwiederbringlich verloren. Unsere Kinder und Kindeskinder sollen die Natur in ihrer ganzen Vielfalt und Schönheit erleben dürfen, sich in und mit ihr erholen.

    Gefällt mir

  6. Die Natur bringt uns zum Staunen, sie ist die Rohstoffquelle und bietet eine Vielfalt, die niemals vom Menschen geschaffen werden könnte.
    Die Natur regt uns zur Kreativität an und versorgt uns mit frischem Sauerstoff.
    Und sie birgt auch viele Geheimnisse, die wir noch entziffern sollten.

    Das können wir aber nur, wenn wir sie erhalten und fördern.

    Gefällt mir

  7. Ich war vor Kurzem mit meinem kleinen Sohn in einem Café, in dem auf einem Fernseher eine Diashow mit beeindruckenden Naturaufnahmen zu sehen war. Seine Faszination hat mich gerührt und traurig zugleich gemacht. Weil sie mir vor Augen geführt hat, was auf dem Spiel steht :-/

    Gefällt mir

  8. Liebe Miriam,
    ein wunderbarer blog (ich bin eine ewige stille Mitleserin ; )) und diesmal mit einem wirklich schönen Thema! Es ist so wichtig unseren Kindern dieses Bewusstsein der „Endlichkeit“ von Ressourcen zu vermitteln, auch wenn sie vielleicht noch recht klein sind -den Hahn abdrehen während man die Zähne putzt, das kann jeder verstehen 🙂
    Als alte Pfadfinderin lebe ich nach dem viel zitierten Satz von Baden Powell: „Verlasse die Welt ein Stückchen besser, als du sie vorgefunden hast…“
    Vielleicht hilft das schon meiner kleinen Ida.
    Liebe Grüsse in den Norden!

    Gefällt mir

  9. Weil gerad die kleinsten mit dieser schönen Welt noch so achtsam und bedeutsam umgehen, dass man viel von Ihnen lernen. Sie zeigen uns die großartigsten Dinge im ganz kleinen! 
    Großartig was die Jungs da ins Leben gebracht haben. Wir haben schon das ein oder andere in unserem Sortiment!
    Lieben Gruß

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s