About New York

Reisen planen, Flüge buchen – Dinge, die ich schon immer gerne gemacht habe. Das Gefühl von Aufbruch überkommt einen, Erwartungshaltungen, Was werden wir sehen, was wird die Kinder beeindrucken und was uns? Wie werden sie die Stadt aufnehmen wie frei und wild können sie die Zeit in Kanada verbringen?

Untitled-5

Aber alles steht und fällt mit einem genehmigten Urlaub von Paul und da dieser in die Schulferien fällt, stellte sich das schwieriger heraus als wir dachten. Pauls Tante, die seit Jahrzehnten in Kanada lebt – teils abgeschieden von der Zivilisation in der Wildnis – würde uns mit offenen Armen empfangen und die Kinder sind ganz heiß drauf, Tante Ann wieder zu sehen. Abgeschieden am See liegt ihr Haus, gesäumt von Wald und oft genug in der Gesellschaft von Bären. Dort sollte die Familie zusammen kommen, im August dieses Jahres. Ein Teil aus Kanada, ein Teil aus Israel und wir aus Deutschland. Mehrere Emails voller Daten, Planungen und Organisationsinfos wurden über Kontinente hinweg geschickt. Ursprünglich sollten wir Anfang August New York erreichen, dort ein paar Tage bleiben, den Kindern die Stadt zeigen, Freunde treffen und uns dann auf den Weg über die Niagara Fälle nach Kingston in Kanada machen. Der israelische Teil der Familie würde über Boston kommen und die kanadischen Cousins und Cousinen uns am See erwarten. Allein Pauls Cousin aus Israel würde mit sechs Kindern anreisen – ein Paradies für unsere Mäuse.

1 (1)

Aber auch Erwartungshaltungen, die an Urlaubspläne geknüpft sind, gehen nicht immer auf. Dinge können sich ändern und  Vorstellungen können neue Bahnen einnehmen. Paul und ich gehörten schon immer zu den Menschen, die lange, ausgiebig und detailliert von Dingen träumen und sobald diese aus welchem Grund auch immer zerplatzen, ganz schnell einen neuen Traum finden. So war das bei jeder Wohnung, die wir nicht bekommen haben (alle Möbel waren schon akribisch in Grundrisse eingezeichnet worden) und bei allen Reisen, die nicht statt fanden (die Indien Reise wurde durch die Schwangerschaft mit Emil von der Liste gestrichen. Einen besseren Grund hätte es nicht geben können).

So haben wir uns auch gestern vom turbulenten Familientreffen in Kanada verabschiedet – wenn gleich auch mit einem tränenden Auge. „Dann,“ so konstatierte Tante Ann. „Müsst ihr eben nächstes Jahr nach Israel fliegen!“

Voraussichtlich werden wir jetzt erst Mitte September das Land Richtung New York verlassen. Werden statt Hochsommer die Farben des Indian Summers genießen und in Kanada auf andere Freunde treffen. Vielleicht, weil wir uns ja so gerne auf Neues einstellen, ist das ja auch ganz gut so. So können wir den Sommer in Hamburg verbringen – eine Jahreszeit in der diese Stadt sich von ihrer schönsten Seite zeigt. In der wir unsere eigenen Erdbeeren ernten und die Tage am Elbstrand liegen können. Ja, vielleicht haben wir sogar durch die Reiseplanänderung einen Gewinn gemacht 🙂

Dinge, die Emil in New York gerne sehen will (bisherige Liste)

– Häuser, die bis in den Himmel gehen 3 (4)

– Den High Line Park (einen Park auf Schienen kann Emil sich nicht vorstellen)

– Den Hund von Giacometti im MoMa, weil der auch bei uns im Badezimmer hängt (vielleicht nicht grade der ihm gebührende Platz….)

– Die Brooklyn Bridge

– Und vor allem: Läden, in denen man nur Donuts kaufen kann

Dinge, die er noch in Frage stellt: Kann man denn was sehen, wenn man so hoch im Himmel wohnt, oder kann man nur Wolken sehen?

Kann man im Flugzeug wirklich so viele Filme gucken, bis man einschläft und zum Frühstück wirklich gleich weitermachen?

Können die Bären bei Tante Ann auch Türen aufmachen? Und gibt es im See Räuberfische?

Wir lassen uns überraschen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s